Wer Handys besitzt, hat meist auch einen Vertrag für diese Handys. Diese Verträge kann man entweder direkt im Shop oder auch bequem von zu Hause über das Internet auf der Website des Anbieters abschließen. Es gibt einige Vor- und Nachteile zu beiden Varianten. Wenn man sich die von Webmastern designte Homepage des Anbieters ansieht kann man auf viele optische Tricks herein fallen. Die Elemente der Seite wurden geschickt platziert. So gefällt dem Kunden was er sieht. Es ermuntert zu Kauf. Dies ist der Job des Webmasters. Ein weiterer Nachteil ist, dass man mit niemandem direkt sprechen kann, sondern nur gewisse Texte hat, die man lesen sollte. Wenn man in den Texten etwas nicht versteht hat man eben Pech. Im Shop kann man mit einem Berater sprechen. Er informiert einen umfassend. Jedoch kann er bewusst das Kleingedruckte unterschlagen. Man schenkt dem Berater vertrauen und zahlt am Ende für seinen Vertrag mit Handys doch mehr als man wollte. Deswegen sollte man immer nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen fragen. Diese sollte man aber auch im Internet durchlesen. So ist man immer auf der sicheren Seite. Vorbeugend kann man sich in Blogs und Foren aber auch Kritiken zu den jeweiligen Anbietern durchlesen. Hier erfährt man vieles, was man auf den offiziellen Websites nicht erfährt.

Man bekommt gute und schlechte Erfahrungen der Kunden geschildert. So weiß man, von welchem Anbieter man vielleicht besser die Finger lassen sollte. Man lernt gewissermaßen aus den Fehlern der anderen. So muss ein Fehlern nicht mehrmals begangen werden. Alles weitere, was man zu Vertrag mit Handys wissen muss, findet man im Internet oder erfragt es im Shop.